weitere Themen

Spreewälder Rezepte

Bereit gestellt von H. Obermayer.

Rotwein-Kürbis

Dazu 600g Kürbis (am besten "Muskat" oder eine ähnliche Sorte) in mundgerechte Stücke schneiden Diese werden in einem Topf mit dem Saft 1/2 Zitrone und 40g Zucker vermengt, das ganze 1/4 Stunde ziehen lassen. Dann wird die Masse erhitzt, für 3 min sanft gekocht und in einem Sieb gut abtropfen lassen. 400 ml trockener Rotwein wird mit 200g Zucker aufgekocht. Eine Vanilleschote aufschneiden und Mark herauskratzen. Mark, Schote und eine Zimtstange zum Rotwein geben. Kürbisstücke in Gläser geben und mit Rotwein aufgießen. Backofen auf 180° vorheizen. Gläser verschließen und in eine Form stellen; Form ca. 2cm hoch mit heißem Wasser füllen und auf die mittlere Schiene stellen. Wenn der Sud zu sprudeln beginnt, etwa 5 min kochen lassen. Gläser außerhalb des Ofens abkühlen lassen.

Zander in Gurkengemüse mit Meerrettichstampf

Zutaten für 4 Personen:

Gurken würfeln und in Butter oder Margarine glasig dünsten. In Würfel geschnittene Gurken kurz mitschmoren. Die Brühe zugießen und Sahne bzw. Crème fraiche einrühren, etwas reduzieren lassen. Gewürzte Zanderfilets in die Sauce einlegen und gar ziehen lassen (nicht kochen). Mit Salz und Pfeffer abschmecken, nach Belieben noch frischen Dill unter heben.

Dazu passt Meerrettichstampf: Salzkartoffeln kochen, abgießen und abdampfen lassen. Mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken, mit etwas heißer Milch und einem guten Stück Butter vermengen. Eventuell nachsalzen und geriebenen Meerrettich (Menge nach Geschmack) unterziehen.

Spreewälder Fischsuppe mit Kürbis

Zutaten:

Kürbisfleisch fein würfeln. Fenchel putzen und in dünne Streifen schneiden. Gemüse in der Brühe zum Kochen bringen und 15 min garen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fisch in mundgerechte Stücke schneiden, mit heißer Milch übergießen und 10 min pochieren. Herausnehmen und Gräten mit einer Pinzette entfernen. Fisch in die Suppe einlegen. Mit Butterflöckchen und Fenchelgrün garnieren und servieren.

Fischauflauf mit Spinat und Käse

Zutaten für 4 Personen:

Den Spinat auftauen lassen, mit Muskat und Salz würzen und zur Hälfte in eine feuerfeste Form geben. Fisch mit Zitronensaft beträufeln, salzen, pfeffern und auf den Spinat legen. Restlichen Spinat darüber verteilen. Mit dem Käse bestreuen. Im auf 200°C vorgeheizten Backofen rund 40 Minuten überbacken, der Käse soll schön gebräunt sein. Dazu schmecken Salzkartoffeln mit zerlassener Butter.

Meerrettichlende

800g Rinderlende mit Salz und Pfeffer einreiben und in 3 EL Öl von allen Seiten scharf anbraten. 250g Zwiebeln in Ringe schneiden und kurz mitbraten, 1/4 Liter Rinderbrühe angießen und das Ganze zugedeckt bei mittlerer Hitze eine gute Stunde garen. 2 Äpfel schälen, in Würfel schneiden und in 1 EL Butter andünsten. 1 EL Mehl mit 100g Sahne und 200g Milch verrühren, unter die Äpfel mischen und einige Minuten unter Rühren köcheln. 2 EL Johannisbeergelee und frisch geriebenen Meerrettich (ca. die hälfte einer kleinen Stange) unter die Sauce ziehen. Lende aus dem Bräter nehmen, warm stellen und den Bratfond durch ein feines Sieb zur Apfelsauce gießen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Lende in Scheiben schneiden und auf vorgewärmten Tellern mit der Sauce und Salzkartoffeln anrichten. Dazu schmeckt ein kräftiger trockener oder halbtrockener Weißwein.

Hecht in Kapernsahne

Den geschuppten und gesäuberten Fisch in Stücke schneiden, mit Zitronensaft säuern anschließend salzen. Trocken tupfen und in heißer Butter beidseitig anbraten. Mit 1/4 Liter Weißwein und einem Becher Sahne oder Creme fraiche ablöschen und bei kleiner Hitze eine Viertelstunde gar ziehen lassen. Fischstücke herausnehmen und warm stellen. Die Sauce mit 1-2 EL Kapern, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Frischen Meerrettich darüber reiben. Den Hecht wieder in die Sauce geben. Als Beilage schmecken Salzkartoffeln oder Reis.

Zander in der Salzkruste

Der gesäuberte Fisch wird mit Zitronensaft gesäuert und für 10 Minuten durchziehen lassen. Trocken tupfen, leicht pfeffern und mit einem Bund Petersilie (gehackt) füllen. 4 Eier leicht (!) verschlagen und mit drei Pfund groben Meersalz vermischen. Langsam so viel Wasser zugeben, dass eine feuchte, nicht zu weiche Masse entsteht. Ein Backblech mit Alu- oder Backfolie auslegen, etwa 1/3 der Salzmasse aufstreichen. Fisch auflegen, das restliche Salz darüber geben und leicht andrücken. Bei 200°C im vorgeheizten Ofen 20 - 25 Minuten garen. Kruste vorsichtig abnehmen und den Fisch mit gebutterten Petersilienkartoffeln servieren.

Eierkuchen mit Kürbis und Krabben

Dazu 500g Kürbisfleisch in Stücke schneiden und mit einer durchgedrückten Knoblauchzehe für etwa 20 min in 1/4 l Gemüsebrühe garen lassen. In der Zwischenzeit werden die Eierkuchen wie gewohnt zubereitet und warm gestellt. Der weiche Kürbis wird püriert, dann 200g Frischkäse, 250g Krabben untergerührt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Die Füllung auf die Eierkuchen verteilen, üppig mit frisch gehacktem Dill betreuen, aufrollen und servieren.

Guten Appetit!